Alegrías

Alegría bedeutet auf spanisch Freude. So ist auch dieser Palo festlich und lebensfroh. Legendär wurde der Alegrías Tanz von der Tänzerin La Macarrona. Bis heute gehören die Alegrías zum Standard - Repertoire fast jedes Künstlers. Der Alegrías Tanz gehört bis heute zu den anspruchsvollen Paradestücken der Bailaores. Den Frauen bietet Alegrías die ideale Grundlage für das Spiel mit der Bata de Cola (Schleppenrock). Mit weiten Paseos und Drehungen, manchmal noch dazu mit den Schwüngen eines Mantóns (Tuch), ermöglicht Alegrías einer Bailaora (Flamenco - Tänzerin) einen wahrhaft königlichen Auftritt. In ihren so unterschiedlichen Teilen verlangt Alegrías auch den Männern alles ab, was den Baile Flamenco (Flamenco - Tanz) ausmacht. Mehr als in anderen Tänzen ist bei Alegrías die Abfolge der einzelnen Teile typisch: Entrada, Letras, Silencio, Castellana, Escobilla, Bulerías. 

 

Alegrías hat 12er-Compás (Rhythmus):

1 - 2- '3 - 4 - 5 - '6 - 7 - '8 - 9 - '10 - 11 -'12

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright © 2020 Andrea Narten